Bei      der      Vertretung      in      gerichtlichen      Verfahren      sind      wir      gesetzlich      verpflichtet,      mindestens      die      nach      dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz geschuldeten Gebühren abzurechnen. Ist   jemand   nach   seinen   persönlichen   und   wirtschaftlichen   Verhältnissen   nicht   in   der   Lage,   die   Kosten   eines   Prozesses   zu   tragen und    bietet    die    beabsichtigte    Rechtsverfolgung    hinreichend    Aussicht    auf    Erfolg,    so    kann    ihm    das    Gericht    auf    Antrag Prozesskostenhilfe    bzw.    Verfahrenskostenhilfe   gewähren.   Dies   bedeutet,   dass   man   von   der   Zahlung   der   Gerichtskosten,   der Kosten    des    eigenen   Anwalts    und    den   Auslagen    für    Zeugen    und    Sachverständige    befreit    ist.    Diese    übernimmt    dann    die Landeskasse.   Soweit   Ihre   Einkommensverhältnisse   es   zulassen,   kann   das   Gericht   anordnen,   dass   die   Kosten   von   Ihnen   in monatlichen   Raten   (so   genannte   Prozesskostenhilfe   mit   Ratenzahlung)   an   die   Landeskasse   zurückzuzahlen   sind.   Das   Gericht kann   jedoch   vier   Jahre   lang   nach   der   rechtskräftigen   Entscheidung   überprüfen,   ob   eine   Änderung   Ihrer   persönlichen   und wirtschaftlichen Verhältnisse eingetreten ist und die verauslagten Kosten von Ihnen erstattet verlangen. Die   Gewährung   der   Prozesskostenhilfe   entbindet   Sie   jedoch   nicht   von   einer   Erstattung   der   Anwaltskosten   für   die gegnerische Partei, sollte der Prozess ganz oder teilweise verloren werden.

Kontakt

Kanzlei: Völkstraße 28 86150 Augsburg Tel.: 0821 / 71 06 15 - 10                        Fax: 0821 / 71 06 15 - 11                                                                                                                                                                                   
Zweigstelle: Katharinenstraße 29 86899 Landsberg am Lech Tel.: 08191 / 98 95 4 - 90                        Fax: 08191 / 98 95 4 - 91                                                                                                                                                               
Mail: kanzlei@sk-augsburg.de 
Photo: “Augsburg - Markt” by Guido Radig: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Augsburg_-_Markt.jpg is licensed under a Creative Common license: https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/deed.en
Bei    der    Vertretung    in    gerichtlichen    Verfahren    sind    wir    gesetzlich verpflichtet,                mindestens                die                nach                dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz             geschuldeten             Gebühren abzurechnen. Ist      jemand      nach      seinen      persönlichen      und      wirtschaftlichen Verhältnissen   nicht   in   der   Lage,   die   Kosten   eines   Prozesses   zu   tragen und   bietet   die   beabsichtigte   Rechtsverfolgung   hinreichend Aussicht   auf Erfolg,   so   kann   ihm   das   Gericht   auf   Antrag   Prozesskostenhilfe    bzw.   Verfahrenskostenhilfe   gewähren.   Dies   bedeutet,   dass   man   von   der Zahlung   der   Gerichtskosten,   der   Kosten   des   eigenen Anwalts   und   den Auslagen     für     Zeugen     und     Sachverständige     befreit     ist.     Diese übernimmt          dann          die          Landeskasse.          Soweit          Ihre Einkommensverhältnisse    es    zulassen,    kann    das    Gericht    anordnen, dass    die    Kosten    von    Ihnen    in    monatlichen    Raten    (so    genannte Prozesskostenhilfe      mit      Ratenzahlung)      an      die      Landeskasse zurückzuzahlen   sind.   Das   Gericht   kann   jedoch   vier   Jahre   lang   nach der   rechtskräftigen   Entscheidung   überprüfen,   ob   eine   Änderung   Ihrer persönlichen   und   wirtschaftlichen   Verhältnisse   eingetreten   ist   und   die verauslagten Kosten von Ihnen erstattet verlangen. Die   Gewährung   der   Prozesskostenhilfe   entbindet   Sie   jedoch   nicht von    einer    Erstattung    der    Anwaltskosten    für    die    gegnerische Partei, sollte der Prozess ganz oder teilweise verloren werden.

Kontakt

Kanzlei: Völkstraße 28 86150 Augsburg Tel.: 0821 / 71 06 15 - 10                        Fax: 0821 / 71 06 15 - 11                                                                                                                                                                                   
Zweigstelle: Katharinenstraße 29 86899 Landsberg am Lech Tel.: 08191 / 98 95 4 - 90                        Fax: 08191 / 98 95 4 - 91                                                                                                                                                               
Mail: kanzlei@sk-augsburg.de 
Gerichtliche Angelegenheiten